Astrix, genannt Avanti

 

In der Nacht vom 08. Februar auf  09. Februar 2012 ist unser lieber Avanti im Alter von 24 Jahren friedlich eingeschlafen.  

 

 

 

Die Ziege Gisela

Unsere Ziege Gisela

 

Am 25. Januar 2012 ist unsere Gisela im stolzen Alter von 13 Jahren  friedlich eingeschlafen.

 

Unserer lieben Gisela


13 Jahre lebte sie in der großen Box mit unserem Esel „Nr. 7“ und unterschiedlichen Pferdepartnern zusammen.

Die Kinder trauten sich nicht allein zu ihr in die Gemeinschaftsbox; selbst Erwachsene hatten riesigen Respekt vor ihr, denn sie hatte ihren Spaß daran, mit ihrem Kopf Menschen zu stoßen und das konnte sehr unangenehm sein und sie war hartnäckig…weis Gott.

Pfingstsonntag 1999 kam sie im süßen Alter von 8 Wochen auf dem Arm eines mit uns befreundeten Paares als Geburtstagsgeschenk zu uns auf den Weiherhof.

Sie hielt uns kräftig auf Trab: Futterkisten und Baumstämme rauf und runter; nichts war vor ihr sicher. Bis zuletzt genoss sie die Sommertage mit Ihrem „Nr. 7“ auf der Koppel hinter dem Saloon.

Liebes Giselchen, wir werden Dich nie vergessen!!!

 

 

 

 

Eumel, genannt Twister

 

Noch immer fällt es mir schwer, Deinen Namen auszusprechen

Jetzt ist es auf den Tag 4 Wochen her, daß wir von Dir Abschied nehmen mußten.

Nie im Leben hätte ich die Zeit vorher an diesen Ausgang Deiner Verletzung gedacht.

Die Zeit verrennt, der Alltag stürzt über mich herein und die Möglichkeit, um Dich zu trauern? Es geht erst heute so richtig.

 

Günther und ich danken Dir für die 13 wunderschönen Jahre, die wir mit Dir verleben durften.

Sie waren bzw. werden immer eine große Bereicherung in unserem Leben sein. Du warst so sanftmütig –in der ganzen Zeit sind nur 2 Personen aus Eigenverschulden von Dir gefallen -, zuverlässig und hast Dich immer bemüht, Dein Bestes zu geben: ein toller Gefährte!!!

 

Lieber Twister, jeden Morgen im Auto schaue ich in den Himmel und wünsche mir, daß Du mit Pawita, Toni, Larrisa, Lucky, Paola –Deinen bekannten Kumpels- in Frieden verweilen kannst.

Ich werde immer an Dich und unsere letzte so innige Begegnung denken.

Auf ein anderes schönes Pferdeleben

 

Rossi 15. August 2011  

 


 

 

Unser treuer Gefährte: Chicco

 

Nachruf an unseren geliebten Chicco

Rossi und ich trauern um unseren treuen und lieben Chicco (Deutscher Schäferhund: Xanthus vom Schimmelberg.
Vor 11 Jahren brachte Dich Rossi mit in mein Leben. Wir zwei – mein treuer Gefährte – verstanden uns auf Anhieb. Es fällt mir schwer, diese Zeilen zu schreiben, denn meine Trauer um Dich ist nicht in Worten zu fassen.
Mein treuer Kamerad, Du hast mich in diesen 11Jahren niemals enttäuscht, Du verstandest meine Worte, meine Gesten und meinen Blick. Was haben wir alles gemeinsam erlebt: einmal hast Du mich vor einem Einbrecher morgens in unserer Garage gewarnt. Mit all Deinem Mut wolltest Du ihn angreifen; zum Glück haben wir beide, nachdem das Licht anging noch gesehen, daß es sich um einen Jungen handelte, der sich aus Angst vor seiner Mutter in unserer Garage versteckt hatte.
Ich muß an die vielen Wanderritte denken, mit und ohne dein Frauchen, Du hast immer darauf geachtet, daß alle Pferde zusammenblieben und bist immer einmal nach vorne gekommen, um nach mir zu sehen. Ja mein treuer Kamerad, Du warst schon einzigartig.
Lieber Chicco, Du warst mein dritter Schäferhund in meinem Leben; weist Du, Varo mein grauer und Ricky mein schwarzer waren sehr gute Hunde, aber Du mein Freund hast sie um Längen getoppt. Du warst der Pascha auf dem Weiherhof!
Vielen Erwachsenen und Kindern wirst Du fehlen, aber am allermeisten Rossi und mir!
Mich kannst du nun morgens nicht mehr mit Deinem „Wuuuh“ begrüßen, wenn ich Dich aus dem Saloon, den Du nachts bewacht hast, herausgelassen habe. Chicco, wir Rossi und ich haben Dir Dein Leben so schön wie möglich gemacht: welcher Hund kann sich jeden Tag 14 bis 16 Stunden frei bewegen, wir sind davon überzeugt, daß Du Deinen Ehrenplatz im Himmel bekommst und grüße auch Pawita, Teddy, Toni und Larissa. Mach es gut mein Bub, bis im nächsten Leben.

Wir werden Dich niemals vergessen!!!
Dein Günther und Deine Rossi